Text bestellen

Storytelling

Entscheidender Baustein für erfolgreiches Content Marketing

Einleitung


Das englische Wort storytelling heißt ins Deutsche übersetzt Geschichtenerzählen. Am 20. März jeden Jahres wird der World-Storytelling Day begangen. Dieser Aktionstag verfolgt das Ziel, die Kunst des mündlichen Erzählens zu feiern und zu pflegen. Jeder World-Storytelling Day ist themenbezogen. Im ersten Jahr 2004 waren es Vögel, 2012 Bäume, 2016 starke Frauen und 2020 Reisen.

Das Content Marketing macht sich zunehmend mehr sowohl Sinn als auch damit verbundenen Erfolg des Storytellings zunutze. Mit dem Geschichtenerzählen wird eine direkte bis möglichst persönliche Bindung zum Kunden hergestellt. Ebenso wie du, so hört und liest jeder Mensch gerne Geschichten.

Warum Storytelling im Marketing?

Beim Storytelling im Content Marketing ist die Geschichte ein Mix aus Unterhaltung und der Vermittlung von Wissen. Dir wird ein wirklicher Mehrwert geboten. Bestenfalls begeistert dich die Kombination aus Story und Information so sehr, dass du dich für das Produkt oder die Dienstleistung ernsthaft interessierst. So wirst du vom Lead zum Kunden und anschließend zum Käufer.

Ursprung und Herkunft


Im Marketingkontext ist der Begriff Kommunikation das Übermitteln von Informationen und Bedeutungsinhalten. Damit sollen Meinungen, Erwartungen sowie die Verhaltensweisen des betreffenden Adressaten nach Vorgabe der spezifischen Zielsetzung gesteuert, man könnte auch sagen beeinflusst werden.

Die Mutter des Storytellings ist das Erzählen im klassischen Sinne. Erzählungen als solche gibt es seit jeher in allen Lebensbereichen. Durch das Storytelling entstehen bei dir als dem Leser respektive Hörer Gedächtnisbilder. Menschen tauschen in ihrem täglichen Miteinander bewusst oder unbewusst Storys aus, sie teilen sich und das Erlebte mit.

Wenn du dich hinterfragst, dann wirst du schnell feststellen, dass es dir in dieser Wechselwirkung genauso ergeht. Das führt zu Wahrnehmungs-, Verarbeitungs- und Speicherungsvorgängen im menschlichen Gehirn. Du behältst die Story, weil sie dir gefällt und dich interessiert. Sie ist, etwas lax formuliert, in deinem Kopf verankert.

So geschieht es mit dem Storytelling im Content Marketing – vorausgesetzt, dass es sich um die „richtige“ Story handelt. Genau das ist die Kunst des Content Managers in Bezug auf das Storytelling im Content Marketing!

Ziel und Zweck des Storytellings


Die Aufgabe oder anders gesagt das Können beim Content Marketing ist eine optimale Vermittlung von Informationen und Daten, von Botschaften und Wissen an den Rezipienten, anders formulier an den Hörer oder Leser. Ganz einfach gesagt muss die Botschaft bei dir ankommen, sie muss dich erreichen. Das wird umso schwieriger, je komplexer die Information ist.

Storytelling — Aus einem Produkt wird eine Geschichte

Zur Kunst des Marketing gehört es, die Information so direkt und so verständlich wie möglich an den Kunden als Endverbraucher zu bringen. Das Storytelling ist bestens dazu geeignet, den Informationsinhalt zu vereinfachen, ihn zu vermenschlichen.

Du sollst das Empfinden haben, dass dir ein lieber Bekannter oder dein Nachbar eine gute bis interessante Story erzählt. Ganz nebenbei wirst du im Detail informiert und oftmals auch im Verlauf des Storytellings über verlinkte Websites weitergereicht. Alles geht leicht, spielerisch und unterhaltsam vonstatten.

So funktioniert's


Das Geschichtenerzählen lässt sich allein schon deswegen nicht fest eingrenzen oder fest definieren, weil die Story „das Ergebnis von Geist und Witz ist“. Allerdings sind einige wenige Eigenschaften für den Erfolg eines Storytellings unerlässlich.

Zu ihnen gehören die Begeisterung für die Story sowie die Bindung an den Rezipienten. Mitentscheidend ist weiterhin die punktgenau passende persönliche Ansprache von ihrer Formulierung sowie vom Inhalt her.

Der Content Manager muss mit seinem Content Marketing im Idealfall Emotionen wecken. Die können sowohl auf den Produktanbieter als auch auf das Produkt selbst fokussiert sein. Der Fußballfan wird emotional von seinem Lieblingsteam angesprochen, der Konzertbesucher hingegen eher abstrakt von der Musik.

Hier wie da ist das emotionale Storytelling erfolgreich. Der Fußballfan erfreut sich an dem Merchandising und der Konzertbesucher an dem Shop im Foyer.

Storytelling-Beispiele


Die Marke Red Bull

Red Bull bietet den Stoff für ein erfolgreiches Storytelling gleich auf zwei Sektoren. Die einen erfreuen sich an dem Getränk, die anderen an den Erfolgen der Fußballvereine RB Leipzig und RB Salzburg.

Der Textilwarenhersteller Trigema

Trigema spricht mit dem Storytelling über sein deutsches Familienunternehmen in Nachfolgegeneration sowie mit dem Gütezeichen „Made in Germany“ Kunden an, die Wert auf deutsche Ware legen sowie bei Material und Beschäftigten Werte wie Nachhaltigkeit, minimale Logistik und die damit verbundene Umweltfreundlichkeit schätzen.

Der Automobilhersteller Ferrari

Ferrrari steht in der FIA-Rennserie Formel 1 beim Storytelling mit weitem Abstand an erster Stelle. Mercedes kann mit seinen Silberpfeilen noch so erfolgreich sein; der italienische Automobilhersteller aus Maranello ist mit seiner eigenen F1-Rennstrecke und den Nachfolgegenerationen des Firmengründers Enzo Ferrari jederzeit für ein lesens- oder hörenswertes Storytelling gut.

Storytelling-Formen


Beim Content Marketing sind den Formen des Storytellings buchstäblich keine Grenzen gesetzt. Gängig sind Marketingformen in Wort, Schrift oder Bild, und zwar unter Ausnutzung aller technischen Möglichkeiten sowie Neuerungen. Das Spektrum reicht von der persönlichen und direkten Ansprache per Du oder Sie bis hin zur aufwändigen Multimedia-Präsentation.

Du kannst die Story ganz nach deinem eigenen Ermessen aufbereiten und erzählen; sei es per Video, Bild, Text, Reportage oder auf andere technische Weise. Mit der Informationstiefe der Story musst du den Nerv von Hörern und Sehern treffen, du darfst sie keinesfalls überfordern oder langweilen.

Die Kunst liegt darin, den potentiellen Kunden durch die Story emotional anzusprechen. Er soll keineswegs eingelullt, sondern in eine positive Kaufstimmung versetzt werden mit Gedankengängen wie

  • es muss sich ja um ein gutes Produkt handeln, weil …
  • wenn der Story Erzähler die positive Erfahrung gemacht hat, dann …
  • wie schön wäre es, wenn auch ich …
  • ich möchte das Produkt unbedingt haben – wenn nicht jetzt, wann dann …

Kurz gesagt: Der Leser/Hörer muss mitgenommen werden und sich durch das Storytelling angesprochen fühlen.

Storytelling-Formen


Fazit


Das Storytelling ist in der heutigen Zeit eine ebenso erfolgreiche wie beliebte Methode im Online und im Content Marketing. Es ist das Vermitteln von Informationen und Botschaften via eine persönlich gestaltete Geschichte. Deren Eigenschaften und Inhalte aktivieren, begeistern, binden und emotionalisieren den Rezipienten.

Das interaktive Geschichtenerzählen bietet eine kreative Vielfalt an Ideen in Verbindung mit technischen Möglichkeiten. Ohne das Storytelling wirken Content und Werbebotschaft eher trocken, unverbindlich bis unpersönlich.

Du hast dich schon so sehr daran gewöhnt, dass es dir oftmals gar nicht mehr bewusst auffällt, dass du gezielt beworben wirst. Viel interessanter ist die Story drumherum, die dir erzählt wird.





Mit Storytelling neue Kunden gewinnen.